Matthias Schweighöfer bekommt Wachsfigur

+
Matthias Schweighöfer wird bald in Wachs zu bewundern sein.

Berlin - Eine große Auszeichnung für Matthias Schweighöfer: Ab dem 30. Januar steht der Schauspieler in Wachs im Madame Tussauds in Berlin. Für die naturgetreue Gestaltung waren viele Hände nötig.

Matthias Schweighöfer (30), Schauspieler und Regisseur, ist künftig als Wachsfigur bei Madame Tussauds in Berlin verewigt. Schweighöfer werde die Figur am 30. Januar (10.00 Uhr) enthüllen, wie ein Sprecher der Ausstellung am Montag in Berlin mitteilte.

Matthias Schweighöfer lässt die Hüllen fallen

Und plötzlich lässt Matthias Schweihöfer einfach die Hüllen fallen. © dpa
Nur noch mit einer schwarzen Unterhosen - sowie mit schwarzen Socken und Turnschuhen - bekleidet... © dpa
... posiert der Schauspieler vor dem Brandenburger Tor. © dpa
Gegen die kalten Temperaturen hilft nur Bewegung. © dpa
Ein kleiner Scherz mit den zahlreichen Fotografen, denen Schweighöfer seinen Striptease angekündigt hatte. © dpa
Die Schaulustigen in Berlin hatten ihren Spaß. © dpa
"What a man" - damit ist nicht Schweighöfer, sondern sein Kinofilm gemeint. © dpa
Als Werbeaktion für sein Regiedebüt hatte er angekündigt, leicht bekleidet durchs Brandenburger Tor zu rennen. © dpa

Die Herstellung habe knapp sechs Monate gedauert. Schweighöfer saß den Angaben zufolge drei Stunden Modell. Dabei wurden 126 Maße und ein Handabdruck des Schauspielers genommen. 15 Mitarbeiter schufen die Figur.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.