Schockierender Insider-Bericht

Maxi Arland: Noch in der Ehe betrog ihn seine Ex

+
Hier war die Welt noch in Ordnung: Maxi und Andrea bei der "Goldenen Henne" 2014. 

Berlin - Nach sechs Ehejahren machte Maxi Arlands Ex Andrea Schluss. Jetzt berichtet eine Insiderin, die 32-Jährige habe den Volksmusiker noch in der Ehe betrogen. Was ist dran an dem Gerücht?

Nach 16 Jahren Beziehung und sechs Jahren Ehe machte

Maxi Arlands Ehefrau Andrea einfach Schluss.

Per Telefon verkündete die 32-Jährige dem Volksmusiker das Ende ihrer Beziehung. Doch das plötzliche Eheaus kam nicht ohne Grund! 

Wie die Bild-Zeitung berichtet,

soll Andrea ihren Maxi schon länger betrogen haben - mit keinem anderen als dem Münchner Immobilienunternehmer Falk Raudies. Die Ex von Raudis, Franziska R., verrät der Bild: "Mein Ex und Andrea kennen sich ein Jahr, das läuft schon länger mit denen". 

Hat Maxi etwas geahnt?

Über eine SMS soll die heimliche Affäre aufgeflogen sein. Franziska R. kennt die Details: "Er stritt trotzdem alles ab. Falk meinte, er fände Andrea weder attraktiv noch anziehend", erzählt sie. "Ich habe ihm nicht geglaubt und bin ausgezogen". 

Maxi Arland hat sich bisher noch nicht zu seiner untreuen Ex geäußert. Geahnt hat er aber sicher etwas. In einem früheren Bild-Interview sagte der MDR-Moderator: "Ich hatte in Berlin so ein komisches Gefühl, sie war oft nicht erreichbar und ich habe ihr hinterhertelefoniert. Habe ich vorher nie gemacht, aber ich habe gespürt, dass etwas nicht in Ordnung war". Dass seine Frau ihn noch während der Ehe betrogen haben soll, dürfte den Volksmusiker nun noch mehr treffen. Man kann nur hoffen, dass das Liebesglück auch bald wieder zu ihm zurückkehrt.

sb

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.