Medien-Bericht

Turner feiert buddhistische Hochzeit

+
Nach mehr als 25 Jahren sagt Tina Turner wieder "Ja".

Zürich - Pop-Diva Tina Turner (73) und ihr deutscher Ehemann Erwin Bach (57) wollen ihre Hochzeit laut Medienberichten mit einer buddhistischen Wasserzeremonie feiern.

Das meldete die „Neue Zürcher Zeitung“ am Dienstag in ihrer Online-Ausgabe (NZZ.ch). Die Party steigt demnach am kommenden Sonntag in dem schlossähnlichen Anwesen des Paares in Küsnacht am Zürichsee.

Details der Feier - die standesamtliche Trauung liegt schon einige Wochen zurück - seien jetzt trotz aller Bemühungen des Paares um Diskretion durchgesickert. Turner und der Kölner Musikmanager Bach leben seit 27 Jahren zusammen, davon seit mehr als 15 Jahren am Zürichsee. Für den Buddhismus interessiert sich die Musikerin, die mit Welthits wie „We Don't Need Another Hero“ und „The Best“ Millionen verdiente, bereits seit den 1970er Jahren.

Einige Monate vor ihrer Eheschließung hatte Turner bereits Ja zur Schweiz gesagt: Ende April war die Diva von der Eidgenossenschaft eingebürgert worden. Um das Hochzeitsfest gibt es seit Wochen Spekulationen. Angeblich hat Turner in einem Schreiben an die Nachbarn um „Entschuldigung für allfällige akustische Störungen“ gebeten. Im Park ihrer Villa soll laut NZZ.ch eine Bühne aufgebaut werden. Ob Turner selbst auftreten werde, sei aber nicht bekannt.

Fotos im Highschool-Jahrbuch: Erkennen Sie die US-Promis?

Fotos im Highschool-Jahrbuch: Erkennen Sie die US-Promis?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.