Megan Fox: Schauspieler  sind „die größten A...löcher"

+
Megan Fox mag ihre Kollegen nicht.

München - Schauspielerin Megan Fox hält nichts von ihrem Berufsstand. “Die größten Ar...löcher, mit denen man rumhängen kann“, schimpft die 23-Jährige in einem Männermagazin.

„Entweder sie sind narzisstische Weichlinge oder durchgedrehte Alkoholiker“, sagte sie der „GQ“. Sie “würde niemanden in der Branche als Freund bezeichnen.“ “Wenn man länger darüber nachdenkt, dann sind wir so etwas wie Prostituierte“, sagte Fox.

“Wir werden dafür bezahlt, dass wir jemanden küssen oder berühren, dass wir Dinge tun, die Menschen, die in einer monogamen Beziehung leben, mit niemandem machen würden. Es ist eigentlich ziemlich eklig.“

Megan Fox: Sexiest Woman in the World

Megan Fox: Sexiest Woman in the World

Fox erzählte auch von eigenen negativen Erfahrungen: “Einmal musste ich am Set einen Jungen küssen, der gerade erst zu Mittag gegessen hatte, und plötzlich geriet ein Essensrest aus seinem Mund in meinen. Nichts gegen den Typen, aber das war super-eklig.“

 Auch für Beziehungen sei die Schauspielerei problematisch. “Ich denke, dass unsere Branche mit ihren seltsamen Arbeitszeiten und dem vielen Herumreisen es sehr schwermacht, eine normale Beziehung zu führen“, sagte Fox.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.