Megan Fox hat jetzt Geld für Einwegrasierer

+
Megan Fox bei der Deutschlandpremiere von "Transformers: Die Rache" im Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin.

Frankfurt/Main - Megan Fox (23), aus ärmlichen Verhältnissen stammender Hollywoodstar und “Sexiest Woman in the World“, hat inzwischen ein haariges Problem weniger.

Lesen Sie dazu:

Megan Fox: Bin frech und mache trotzdem Karriere

Megan Fox kann ihre Filme nur besoffen ertragen

“Bevor ich erste Schauspieljobs bekam, gab es Zeiten, da konnte ich mir nicht mal Einwegrasierer aus dem Supermarkt leisten, wenn ich abends ein Date hatte“, sagte sie in einem Interview der “Frankfurter Rundschau“ (Freitagausgabe). Sie sei nicht über Nacht zur Millionärin geworden.

Megan Fox: Sexiest Woman in the World

Megan Fox: Sexiest Woman in the World

“Um die Rasierer muss ich mir aber immerhin keine Sorgen mehr machen“, meinte die attraktive Mimin, die derzeit in “Transformers - Die Rache“ im Kino zu sehen ist und den Angaben zufolge derzeit an fünf neuen Kinoproduktionen mitwirkt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.