Mehr als 400 000 Jackson-Alben in den USA verkauft

+
Micharl Jackson: Sein plötzlicher Tod beschert der Musikindustrie jetzt einen Geldsegen.

New York - Michael Jackson hat der Musikindustrie mit seinem überraschenden Tod noch einmal einen Geldregen beschert.

Lesen Sie dazu:

Jackson-Fotoschwindel: Anwalt eingeschaltet

Rekordverkäufe von Michael Jackson-Songs

Rätselraten um den Letzten Willen von Jackson

Familie von Michael Jackson erhält Kontrolle über sein Vermögen

Binnen vier Tagen wurden allein in den USA 415 000 Jackson-Alben verkauft, wie das “Wall Street Journal“ am Mittwoch unter Berufung auf den Marktforscher Nielsen SoundScan berichtete. Mehr als die Hälfte davon seien Internet-Downloads. Zusätzlich seien 2,7 Millionen Einzelsongs heruntergeladen worden.

Für die mit chronischen Absatzrückgängen kämpfende Musikbranche sind das hohe Zahlen: Im vergangenen Jahr brachte es das bestverkaufte Album in den USA - “Tha Carter III“ des Rappers Lil Wayne - auf weniger als drei Millionen Exemplare. Jackson war am vergangenen Donnerstag gestorben.

dpa

Jacko: Fans trauern um ihren King of Pop

Pop-Ikone Michael Jackson ist tot

.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.