Mehrheit will Kachelmann bei Freispruch wieder im TV

+
Jörg Kachelmann.

Berlin - Sollte Jörg Kachelmann (52) vom Verdacht der Vergewaltigung freigesprochen werden, will ihn eine Mehrheit der Deutschen wieder als Wettermoderator im Fernsehen sehen.

Lesen Sie auch:

Das PR-Karussell um Kachelmann dreht sich

Gefängnis weist Kachelmann-Kritik zurück

Kachelmann will zwei Millionen Schadenersatz

Jetzt spricht Kachelmann

Das hat eine Umfrage für die Zeitung “Bild am Sonntag“ (BamS) ergeben. 73 Prozent der Befragten wollen Kachelmann wieder als TV-Wetterexperten erleben, falls der Prozess gegen ihn mit einem Freispruch endet. Dagegen wollen ihn 18 Prozent auch in einem solchen Falle nicht mehr im TV sehen. Das Emnid-Institut hatte nach BamS-Angaben 500 Menschen ab 14 Jahren repräsentativ befragt.

Kachelmann - erste Bilder nach der U-Haft

Kachelmann - erste Bilder nach der U-Haft

Kachelmann soll seine Ex-Freundin vergewaltigt und mit einem Messer am Hals verletzt haben. Er bestreitet das. Ab 6. September muss er sich vor dem Landgericht Mannheim verantworten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.