Neues Album

Mel C startet topfit ins neue Jahr

+
Melanie Chisholm ist topfit. Foto: Christoph Meyer

Früher nannte man sie "Sporty Spice". Aber richtig fit fühlt sich die Sängerin Melanie Chisholm erst heute.

London (dpa) - Das ehemalige Spice Girl Melanie Chisholm (42), besser bekannt als Mel C, wirbelte einst als "Sporty Spice" über die Bühne der erfolgreichsten Girlband aller Zeiten.

Den als "Flickflack" bekannten Handstandüberschlag hat sie nach eigenen Angaben seit einigen Jahren nicht mehr gemacht. Trotzdem sagte sie im Interview der Deutschen Presse-Agentur: "Ich bin heute definitiv sportlicher als in den 90ern."

Besonders stolz sei sie darauf, im vergangenen Jahr ihren persönlichen Rekord beim London-Triathlon aufgestellt zu haben. "2016 war mein großes Jahr", sagt die Sängerin, die 2017 auch musikalisch wieder durchstarten will. Im Februar bringt Mel C ihr neues Album "Version of Me" heraus. Einer Neuauflage der Spice Girls hatte sie dagegen eine Absage erteilt. "Es fühlt sich nicht richtig an", sagte sie. Die Band, die sich nie offiziell getrennt hat, feierte 2016 das 20. Jubiläum ihres ersten Erfolgssongs "Wannabe".

Website von Melanie C

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.