Neuntes Kind

Mel Gibson erneut Vater geworden

+
Mel Gibson und Rosalind Ross freuen sich über ihr erstes gemeinsames Kind. Foto: Sebastien Nogier

Regisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Damit hat er nun ein Kind mehr als Schauspielkollege Clint Eastwood, wie er erst kürzlich im Scherz feststellte.

Los Angeles (dpa) - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson (61) ist zum neunten Mal Vater geworden.

Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe bereits am Freitag einen kleinen Jungen zur Welt gebracht, berichtete das Online-Portal "Entertainment Tonight" unter Berufung auf einen Sprecher Gibsons. Es handelt sich um das erste gemeinsame Kind des Paares.

Gibson hat sieben Kinder aus erster Ehe und eine weitere Tochter aus einer späteren Beziehung. Bei der Golden-Globes-Verleihung vor rund zwei Wochen hatte der Regisseur und frühere Action-Star darüber gescherzt, nun bald mehr Kinder als Schauspielkollege Clint Eastwood (86) zu haben. "Ich fragte ihn: 'Wie viele Kinder hast du?' Er antwortete: "Acht." Also schlage ich ihn", sagte Gibson damals gegenüber "Entertainment Tonight".

Gibsons neuer Film "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" mit Andrew Garfield in der Hauptrolle kommt an diesem Donnerstag (26.1.) ins Kino. In dem Kriegsdrama schildert er die Geschichte des Soldaten Desmond Doss, der im Zweiten Weltkrieg mehr als 70 Kameraden das Leben rettete, ohne je eine Waffe zu benutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.