DSDS-Sternchen Menderes: Festnahme auf Mallorca

+
DSDS-Dauerkandidat Menderes wurde auf Mallorca festgenommen

Palma - Menderes Bagci ist bekannt durch seine alljährliche Teilnahme am Casting von "Deutschland sucht den Superstar". Jetzt sorgte er offenbar am Flughafen von Palma de Mallorca für Aufruhr:

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de 

Von Schlagersänger Jürgen Drews eingeladen, soll Menderes nach Mallorca geflogen sein. Mit der Hilfe des "Königs von Mallorca" will der DSDS-Dauerkandidat scheinbar Karriere am Ballermann machen. Laut gala.de stand er schon kurz nach der Landung unfreiwillig im Mittelpunkt des Geschehens.

Menderes soll sich geweigert haben, in den überfüllten Transferbus zu steigen, welcher die Passagiere vom Flieger zum Flughafengebäude bringen sollte. Stattdessen entschied er sich offenbar für den direkten Weg: Zu Fuß soll er quer übers Rollfeld Richtung Gebäudemarschiert sein. Die Sicherheitskräfte sollen jedoch sofort zur Stelle gewesen sein und den verdutzten Sänger festgenommen haben.

"Dann kamen ganz viele Autos angerast und ich habe voll die Panik bekommen und gedacht: Was geht jetzt hier ab?", sagte er dem TV-Sender RTL. Der Michael-Jackson-Fan hätte Angst gehabt, dass die Beamten ihn wirklich verhaften würden.

Den Trubel um seinen Spaziergang übers Rollfeld kann Menderes nicht nachvollziehen: "Ich wollte ja nur zum Gebäude und die haben da so eine große Sache draus gemacht."

Nichts desto trotz kam der DSDS-Wiederholungstäter offenbar ungeschoren davon. Nach einem aufklärenden Gespräch soll ihn das Sicherheitspersonal wieder freigelassen haben.

DSDS: Von Superstars zu Superflops

DSDS: Von Superstars zu Superflops

sm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.