Menowin: Buh-Rufe bei Auftritt auf Mallorca

El Arenal - Der erste Auftritt von Menowin Fröhlich auf Mallorca ging offenbar in die Hose: Das Publikum soll nach DSDS-Sieger Mehrzad gerufen haben. Ist Menowins Erfolgswelle schon vorbei?

Am Dienstag hatte Menowin Fröhlich seinen ersten Auftritt auf der Party-Insel Mallorca - in der legendären Kneipe "Bierkönig" direkt am Ballermann. Verschafft hatte ihm das Konzert der Wiener Baulöwe und sein derzeitiger Sponsor Richard Lugner (77).

Lesen Sie auch

Menowin-Auftritt in Wien endet im Chaos

Menowin und Sido sind verwandt

DSDS-Gewinner Mehrzad: Stichelei gegen Menowin

Doch während Menowin wenige Tage zuvor bei einem Auftritt im Einkaufszentrum " Lugner City" noch für eine Massenhysterie sorgte, stieß sein Debüt am Ballermann offenbar auf wenig Begeisterung: Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wurde der 22-Jährige von den Gästen im "Bierkönig" in El Arenal ausgebuht und ausgepfiffen.

Offenbar wollte das Publikum jemanden anderes sehen, und zwar Mehrzad Marashi, den Sieger von DSDS. Die Gäste sollen immer wieder den Namen von Menowins größtem Konkurrenten gerufen haben. Laut Bild-Zeitung blieb Menowin aber cool und von den Pfiffen unbeeindruckt. Er zog seinen Auftritt bis zum Ende durch.

DSDS: Freude und Tränen der Finalisten

DSDS: Freude und Tränen der Finalisten

Es bleibt abzuwarten, wie das Ballermann-Publikum in den nächsten Wochen auf den Ingolstädter reagiert. Denn Richard Lugner hat den Sänger für insgesamt 20 Konzerte aus Mallorca verpflichtet.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.