Deutlich niedrigere Einschaltquoten

"Menschen 2012": Lanz mit mäßigem Erfolg

+
Moderator Markus Lanz war dieses Jahr der Gastgeber der Sendung "Menschen 2012". Sein Erfolg war jedoch eher bescheiden.

München - 2012 ist DAS Jahr für Markus Lanz. Er ist nicht nur das neue Gesicht von "Wetten, dass..?", sondern durfte auch den Jahresrückblick moderieren. Doch bei Letzterem hält der Erfolg sich in Grenzen.

Markus Lanz (43) hat mit seinem Jahresrückblick „Menschen 2012“ im ZDF deutlich weniger Zuschauer angelockt als sein Vorgänger Hape Kerkeling vor einem Jahr. Waren es bei Kerkeling noch 6 Millionen Zuschauer, schalteten dieses Mal 4,51 Millionen um 20.15 Uhr ein. Das entspricht einem Marktanteil von 15,6 Prozent. Quotenrenner des Abends war der ARD-„Tatort“ aus Leipzig mit Simone Thomalla. Er hatte 9,57 Millionen Zuschauer (25,7 Prozent).

Auf dem dritten Platz landete der Fantasyfilm „Duell der Magier“ auf ProSieben, mit dem 4,41 Millionen den Abend verbrachten (12,6 Prozent). Die Krimiserie „Navy CIS“ auf Sat.1 lockte 2,65 Millionen vor den Bildschirm (7,2 Prozent). Währenddessen kochten auf Vox mehrere Immobilienmakler und zauberten das „Das perfekte Promi Dinner“ - 2,57 Millionen (8,0 Prozent) wollten das sehen. RTL erreichte mit der US-Komödie „Stichtag“ 2,28 Millionen Menschen (6,2 Prozent).

RTL II zeigte den Actionfilm „Eisbeben“ und erreichte damit 1,59 Millionen Zuschauer (4,4 Prozent). Kabel Eins strahlte am Sonntagabend den deutschen Thriller „Das Experiment“ aus und hatte in der Prime Time 0,55 Millionen Zuschauer (1,6 Prozent).

Zweite „Wetten, dass..?“-Ausgabe mit Markus Lanz

So war die zweite "Wetten, dass..?"-Ausgabe mit Lanz

In der Jahresgesamtwertung nach Marktanteilen steht derzeit das ZDF mit 12,5 Prozent vor dem Vorjahressieger RTL (12,4 Prozent). Die ARD folgt knapp dahinter mit 12,3 Prozent. Hinter den Top drei liegt Sat.1 (9,5 Prozent). Mit etwas Abstand folgen ProSieben (5,9 Prozent), Vox (5,8 Prozent), RTL II (4,0 Prozent), Kabel eins (3,9 Prozent) sowie Super RTL (2,1 Prozent).

In der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt weiter RTL recht deutlich mit 16,1 Prozent vor ProSieben (11,3 Prozent) und Sat.1 (9,9 Prozent). Dahinter folgt Vox mit 7,6 Prozent vor der ARD (7,0 Prozent) und dem ZDF (6,8 Prozent) sowie RTL II (6,4 Prozent) und Kabel eins (5,6 Prozent).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.