Meryl Streep bekommt Ehrenbären

+
Meryl Streep wird für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Berlin - Oscar-Preisträgerin Meryl Streep wird am Dienstag (14. Februar, 22:30 Uhr) mit dem Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Dazu wird als Sondervorführung der Film “Die eiserne Lady“ gezeigt, in der Streep die britische Premierministerin Margaret Thatcher darstellt. Für die Rolle wurde sie bereits mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Hollywoods neue Geld-Rangliste
Das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ hat eine neue Liste von Hollywoods Top-Verdienerinnen veröffentlicht. Sie gibt die Gagen an, die die Schauspielerinnen zischen Juni 2008 und Juni 2009 eingestrichen haben. Hier sehen Sie die Top Ten der Frauen und die zuvor berechnete Rangliste der Männer. Bei den Frauen 10. Renee Zellweger: 10 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
8. Drew Barrymore: 12 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
gleichauf 8. Nicole Kidman: 12 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
6. Reese Witherspoon: 15 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
gleichauf 6. Sandra Bullock: 15 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
5. Cameron Diaz: 20 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
4. Sarah Jessica Parker: 23 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
3. Merryl Streep: 24 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
2. Jennifer Aniston: 25 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
1. Angelina Jolie: 27 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
Bei den männlichen Schauspielern 10. Johnny Depp: 27 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
9. Brad Pitt: 28 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
8. Jim Carrey: 28 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
7. Tom Cruise: 30 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
6. Tom Hanks: 35 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
5. Nicolas Cage: 40 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
4. Eddie Murphy: 40 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
3. Will Smith: 45 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
2. Adam Sandler: 55 Millionen Dollar © AP
Hollywoods neue Geld-Rangliste
1. Harrison Ford: 65 Millionen Dollar © AP

Darüber hinaus startet der zweite von drei deutschen Filmen im Wettbewerb der Festspiele. Hans-Christian Schmid präsentiert “Was bleibt“. In der Familienstudie wirken Lars Eidinger und Corinna Harfouch mit. Der erste deutsche Beitrag “Barbara“ von Christian Petzold wurde hochgelobt und liegt in Kritikerumfragen derzeit vorne. In das Rennen um die Bären geht auch Miguel Gomes' Film “Tabu, eine Liebesgeschichte, die über Portugal nach Afrika führt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.