Met-Gala: Meerjungfrau und Knallbonbon

1 von 23
Von vorne wirkt Schauspielerin Christina Ricci in ihrem Kleid wie eine verhinderte Flamenco-Tänzerin .. 
2 von 23
Doch von hinten erinnert das Outfit eher an ein Knallbonbon.
3 von 23
Auf der Met-Gala war schwarz eine beliebte Farbe: hier Renee Zellweger
4 von 23
Sie wählte die elegante Variante mit tiefem Rückenausschnitt und kleiner Schleppe.
5 von 23
Rosie Huntington-Whitely entzückte ebenfalls im schwarzen Outfit mit Rückenausschnitt und laszivem Schulterblick.
6 von 23
Auch Cate Blanchett entschied sich für ein schwarzes Kleid - ebenfalls sehr elegant, mit einem fellartigen Abschluss als Hingucker.
7 von 23
Bei Rihanna hätte man ein so konservatives Kleid wohl nicht erwartet.  
8 von 23
Bei Mary-Kate Olsen ist das Kleid wohl eher das geringere Problem. Ihre Frisur erinnert ein wenig an Medusa.
9 von 23
Beyoncé wirkte wie eine Meerjungfrau, die aus einem lila Meer entstiegen ist - und sich mit schwarzen Algen eingekleidet hat.  

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Das Brautkleid von Eugenie: Die schönsten Bilder der Prinzessin in ihrer Traumrobe  
Vor der Hochzeit von Eugenie, war im Vorfeld viel über das Brautkleid der Prinzessin von York spekuliert worden. Die …
Das Brautkleid von Eugenie: Die schönsten Bilder der Prinzessin in ihrer Traumrobe  
Hochzeit von Eugenie: Robbie Williams und Co. sind dabei
Bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie von York (28) und Jack Brooksbank (32) sind zahlreiche Promis geladen. Robbie …
Hochzeit von Eugenie: Robbie Williams und Co. sind dabei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.