Metallica-Drummer Ulrich an Nicole Kidmans Seite

+
Der Schlagzeuger der Band Metallica, Lars Ulrich (2.v.l.), wird demnächst in einem Fernsehspielfilm zu sehen sein.

New York - Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich (48) steht erstmals als Schauspieler vor der Kamera. Bei dem Dreh zu einem Fernsehspielfilm stehen ihm wahre Hollywood-Größen zur Seite.

In “Hemingway & Gellhorn“ spielt er den niederländischen Dokumentarfilmer Joris Ivens. In den Hauptrollen sind Clive Owen (47) als Ernest Hemingway und Nicole Kidman (44) als seine Muse und Frau Martha Gellhorn zu sehen.

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

“Ich habe keine großen Schauspiel-Ambitionen, aber ich probiere gerne verschiedene Dinge aus. Ich bin dem nicht hinterhergerannt, aber ich konnte auch nicht Nein sagen“, sagte der dänische Musiker der US-Tageszeitung USA Today am Mittwoch.

Ganz fremd ist Ulrich die Schauspielerei nicht: In der Kinokomödie “Männertrip“ (2010) hatte er sich selbst gespielt und war auch in der Metallica-Dokumentation “Some Kind of Monster“ (2004) aufgetreten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.