Lustiges Facebook-Video

Michael Bublé wird zum zweiten Mal Vater

+
Michael Bublé und Luisana Lopilato schenken dem kleinen Noah ein Geschwisterchen.

Los Angeles - Der kanadische Jazzsänger Michael Bublé (39, "Home") freut sich auf Nachwuchs. Um die frohe Botschaft zu verkünden, dachte sich der Musiker etwas ganz Besonderes für seine Fans aus.

Bublé stellte ein kurzes, selbst gedrehtes Video auf seine Facebook-Seite. Darin fragt er seinen Sohn Noah, wer "da drin" sei. Daraufhin zeigt der Kleine auf den Bauch seiner Mutter und sagt: "Baby". Im Hintergrund läuft Britney Spears' Song "Oops!...I did it again" ("Ups, ich habe es wieder getan").

Video auf Facebook

Bublé und seine Frau, die argentinische Schauspielerin Luisana Lopilato (28), wurden vor zwei Jahren zum ersten Mal Eltern. Das seit vier Jahren verheiratete Paar hatte die Baby-Nachricht damals ebenfalls per Videobotschaft verkündet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.