So sorgt Michael Bublé für magische Stimmung

+
Michael Bublé will mit Festtagsmusik die Leute wachrütteln.

Berlin - Sänger Michael Bublé hat ein Faible für besinnliche Zeiten. Auch mit seiner Musik will der 36-Jährige für eine gute Stimmung sorgen und brachte ein neues Album auf den Markt.

Der Sänger Michael Bublé (36) will mit Weihnachtsmusik gegen den Zynismus der Welt kämpfen. Die Menschen bräuchten kitschige Festtagsmusik, sagte der Kanadier der Nachrichtenagentur dpa. “Weil es eine total zynische Welt ist - das weiß man doch, man braucht nur die Nachrichten anzumachen, oder aus dem Fenster zu schauen.“

Heiße Weihnachtsdessous mit Franziska Knuppe

Heiße Weihnachtsdessous mit Franziska Knuppe

Die Feiertage seien deshalb die einzige Zeit im Jahr, zu der die Menschen einmal netter zueinander sein könnten. “Nur zu dieser Zeit merkt man, dass in jedem Menschen ein wenig Nettigkeit steckt. Auch die kältesten unter uns wärmen ein bisschen auf.“ Das Ganze sei “sehr magisch“. Bublé hat vor kurzem ein neues Album ausschließlich mit Weihnachtsliedern auf den Markt gebracht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.