Hauptrolle in Ronald-Reagan-Film im Visier

Douglas: Spielt er bald den Präsidenten?

+
Spielt Michael Douglas bald Ronald Reagan?

Los Angeles - Michael Douglas hat die Hauptrolle in einem Film über den ehemaligen amerikanischen Präsidenten Ronald Reagan im Visier. Er würde dabei mit hochkarätigen Leuten zusammenarbeiten.

Der liberale Hollywoodstar Michael Douglas in der Rolle eines erzkonservativen US-Präsidenten? Wie das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ am Mittwoch berichtet, hat der 67-jährige Oscar-Preisträger den Part von Ronald Reagan in dem Independentstreifen „Reykjavik“ ins Visier genommen. Mike Newell („Harry Potter und der Feuerkelch“) würde derzeit um den Regieposten verhandeln, hieß es.

Liebe kennt keine Altersgrenze - Alte und Junge Partner

Liebe kennt keine Altersgrenze

Ridley Scott, der zuvor als Regisseur im Gespräch war, ist als Produzent an Bord. Der seit vielen Jahren geplante Streifen dreht sich um das Gipfeltreffen 1986 zwischen dem damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan und dem sowjetischen Parteichef Michail Gorbatschow im isländischen Reykjavik. Das Treffen auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges hat einen legendären Ruf, weil der 2004 gestorbene Reagan und Gorbatschow überraschend über die weitgehende Abschaffung von atomaren Lang- und Mittelstreckenraketen verhandelten.

Die Dreharbeiten nach dem Skript von Kevin Hood („Geliebte Jane“) sollen im März beginnen. Derzeit suchten die Produzenten nach einem Schauspieler für die Gorbatschow-Rolle, berichtet das Filmblatt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.