Auf neuem Album

Plattenlabel lässt Michael Jackson auferstehen

+
Michael Jackson im März 2009

Los Angeles - Fünf Jahre nach dem Tod von Michael Jackson bringt die Sony-Tochter Epic Records ein Album heraus - mit acht bislang unbekannten Songs des King of Pop.

Die CD mit dem Namen XSCAPE werde Mitte Mai erscheinen, kündigte das Label am Montag an. Die Songs wurden aus vier Jahrzehnten Archivmaterial ausgesucht. Der Gesangspart der Stücke war fertig aufgenommen. Epic Records beauftragte namhafte Produzenten, eine "zeitgemäßere" Musik für die Titel einzuspielen.

Michael Jackson war am 25. Juni 2009 nach der Einnahme eines Narkosemittels gestorben, während er sich auf eine Serie von Comeback-Konzerten vorbereitete. Epic Records hatte 2010 ein erstes posthumes Album herausgebracht; "Michael" enthält neun unveröffentlichte Titel - überwiegend aus der letzten Schaffensphase des US-Sängers.

Für die neue Platte erhielten Produzenten, mit denen Jackson schon zusammengearbeitet hatte oder dies zu tun wünschte, einen besonderen Auftrag: Sie sollten die Stücke "zeitgemäßer" machen, dabei aber die "Essenz" des Stars bewahren. Zu dem Kreis gehören Timbaland, Stargate und Rodney Jerkins. Auf einer Sonderedition des neuen Albums sollen die Titel auch in ihrer Originalversion erscheinen.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.