Jackson-Film spielt über 100 Millionen Dollar ein

+
Eine Szene aus dem Film "Michael Jackson This Is It". Der Film basiert auf Material von den letzten Proben des Entertainers und Behind-the-Scenes-Aufnahmen.

New York - Der Michael-Jackson-Film “This Is It“ erweist sich als Kassenschlager: In den fünf Tagen seit seiner Premiere spielte er weltweit 101 Millionen Dollar ein, davon 6,3 Millionen in Deutschland.

Lesen Sie auch:

Joe Jackson: „Michael tot mehr wert als lebendig“

Jackson-Partner klagen auf Millionen-Zahlung

In den USA und Kanada schob er sich am Wochenende mit einem geschätzten Ergebnis von 21,3 Millionen Dollar auf Platz 1 vor. Für die Filmrechte hat Sony 60 Millionen Dollar bezahlt. Sony kündigte an, die Spielzeit zu verlängern - ursprünglich war sie auf zwei Wochen beschränkt. In den USA soll “This Is It“ nun bis zum Thanksgiving-Wochenende Ende November laufen, wie ein Sony-Sprecher am Sonntag mitteilte.

Bilder von den Premieren „This Is It“

Michael Jackson: Premiere von „This is it“

Der Film zeigt Jackson bei den Proben für seine geplanten Comeback-Konzerte. Er lief am Mittwoch weltweit an und spülte schon am Premierentag mehr als 20 Millionen Dollar in die Kinokassen. Jackson war am 25. Juni im Alter von 50 Jahren gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.