Michael Jackson: Benefiz-Konzert geplant

Los Angeles - Zwei Jahre nach Michael Jacksons Tod plant die Familie des einstigen “King of Pop“ ein großes Benefiz-Konzert. Ein Teil der Einnahmen soll Wohltätigkeitseinrichtungen in den USA und Großbritannien zukommen.

Es solle am 8. Oktober im Millennium Stadium im walisischen Cardiff stattfinden, gaben Mutter Katherine Jackson und die Geschwister LaToya, Marlon, Tito und Jackie am Montag in Beverly Hills bekannt.

Nach Angaben von Sprecherin Juliette Harris vom Konzert-Veranstalter Global Live Events sollen die mitwirkenden Künstler in den nächsten Tagen verkündet werden.

Bei der Veranstaltung mit dem Namen “Michael Forever - The Tribute Concert“ sollen die “weltbesten“ Künstler mitwirken, heißt es auf der Event-Webseite. Ein Teil der Einnahmen würde Wohltätigkeitseinrichtungen in den USA und Großbritannien zukommen.

Jackson war am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren an einer Vergiftung mit dem Narkosemittel Propofol gestorben, das zusammen mit Beruhigungsmitteln zu Herzversagen führte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.