Michael Jacksons Beisetzung an seinem Geburtstag geplant

+
Michael Jackson soll an seinem Geburtstag am 29. August beigesetzt werden.

Los Angeles - Popstar Michael Jackson soll nach Angaben seines Vaters Joe an seinem Geburtstag am 29. August beigesetzt werden. An diesem Tag wäre der “King of Pop“ 51 Jahre geworden.

Die “New York Daily News“ berichtete am Montag unter Berufung auf Joe Jackson, dass sich die Familie nach der monatelangen Diskussion auf dieses Datum für die Beerdigung geeinigt habe. Michael Jacksons Leichnam wird US-Medien zufolge auf dem Forest Lawn Friedhof in Hollywood Hills in einem Tiefkühlraum aufbewahrt.

Lesen Sie auch

Medien: Michael Jackson tiefgefroren

Jacksons Utensil unter dem Hammer

Der Sänger war am 25. Juni im Alter von 50 Jahren überraschend an Herzversagen gestorben. Auslöser war vermutlich das Narkosemittel Propofol, das der Popstar sich wegen seiner Schlafstörungen spritzen ließ. Sein Privatarzt Conrad Murray steht im Verdacht, dem Sänger das gefährliche Mittel verabreicht und ihn dann alleingelassen zu haben. Gegen den Mediziner wird wegen eines Tötungsdelikts ermittelt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.