Hat er sich bei "Let's dance" übernommen?

Michael Wendler kollabiert - Sorge um Schlagerstar

+
Michael Wendler erlitt einen Kollaps.

München - Bei "Let's Dance" ist Michael Wendler rausgeflogen, im Finale sollte er noch einmal auftreten. Doch daraus wird wohl nichts: Der Schlagerkönig hat einen Zusammenbruch erlitten.

Der Vorfall ereignete sich nach "Bild"-Informationen am Mittwochmorgen während einer Besprechung auf der Ranch des Schlagerstars ("Sie liebt den DJ") in Dinslaken. Demnach mussten die Frau und der Berater des Sängers mit ansehen, wie der 43-Jährige "plötzlich ganz blass im Gesicht" wurde und zusammenbrach. 

Frau Claudia rief einen Notarzt, der wenige Minuten später eintraf. Sein Rat: Sofort ins Krankenhaus! Doch Wendler wollte partout nicht: "Ich muss noch zum Tanztraining!", soll er argumentiert haben. Beim Finale der Promi-Tanz-Show "Let's Dance" am Freitag soll er nämlich nach seinem Ausscheiden in der sechsten Runde noch einmal das Tanzbein schwingen

Alles Zureden half nichts, Wendler blieb zu Hause und erholte sich auf dem heimischen Sofa. 

Am Donnerstagmorgen jedoch musste er seinen Hausarzt kommen lassen, weil es ihm immer schlechter ging. In die Klinik soll er aber nach wie vor nicht gehen wollen.

Michael Wendler - Wie beim ersten Mal

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.