Nach Unfall im Sommer-Dschungelcamp

Michael Wendler will Villa und Pferdegestüt verkaufen

+
Michael Wendler kann nach einem Unfall nicht mehr reiten und will jetzt sein Gestüt verkaufen.

Dinslaken - Beim Dreh zum RTL-Sommer-Dschungelcamp hatte sich Michael Wendler schwer an der Hand verletzt. Reiten kann der Sänger seither nicht mehr. Deswegen fasst er jetzt einen traurigen Entschluss.

Schlagersänger Michael Wendler (43, ''Sie liebt den DJ'') will seine Villa und sein Pferdegestüt verkaufen. ''Mein Unfall hat alles verändert'', sagte er der ''Bild''-Zeitung (Dienstagsausgabe). ''Als ich im Krankenhaus lag und zur Untätigkeit gezwungen war, hab ich gedacht: Das kann jetzt noch nicht das Leben gewesen sein, das ich leben wollte!''

Das Gestüt von Michael Wendler

Während eines Außendrehs zum RTL-Sommer-Dschungelcamp hatte sich der Sänger, der in diesem Jahr bei der RTL-Tanzshow "Let's dance" dabei ist, im vergangenen August schwer an der Hand verletzt. Wendler sollte damals abgeseilt werden, doch statt rechtzeitig gestoppt zu werden, schlug er mit der Hand auf dem Boden auf. Er musste operiert werden, seine Hand ist seitdem nach eigenen Angaben nur noch eingeschränkt funktionsfähig: ''Ich kann nicht einmal mehr reiten, was soll ich da mit einem Gestüt?''

Das stattliche Anwesen in Dinslaken (Nordrhein-Westfalen) bietet der ''Bild'' zufolge 1000 Quadratmeter Wohnfläche, 16 Zimmer, vier Bäder, ein Indoor-Schwimmbad plus Whirlpool und einen Fitnessraum. 4,7 Millionen Euro will der Sänger dafür haben. Wendler kann sich offenbar vorstellen, ins Ausland zu gehen - weit weg von seiner Verwandtschaft: ''Je mehr Distanz zwischen uns liegt, desto besser!''

Sommer-Dschungelcamp 2015: Das sind die Kandidaten

Sommer-Dschungelcamp 2015: Das sind die Kandidaten

Michael Wendler - Nicht mehr in diesem Leben

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.