Michel Friedman hat eine weibliche Seite

+
TV-Moderator Michel Friedman hat eine weibliche Seite

Hamburg - TV-Moderator Michel Friedman hat eine weibliche Seite. Das behauptet zumindest seine Frau. Bärbel Schäfer schwärmt davon, dass er Dinge mit ihr tut, die sonst nur mit Freundinnen möglich sind.

TV-Moderatorin Bärbel Schäfer schwärmt von ihrem Mann, dem Moderator Michel Friedman. „Ich kann mit ihm sowohl knallhart diskutieren als auch in Kinofilme gehen, die man eigentlich eher mit der besten Freundin anschaut“, sagte die 48-Jährige dem Frauenmagazin „Emotion“ laut Vorabbericht vom Dienstag. Außerdem schätze sie seine Souveränität. Beispielsweise habe er keine Probleme damit, wenn sie ihn in High Heels überrage. „Da steht er, genau wie ich, drüber“, fügte Schäfer hinzu.

Das sind Deutschlands beliebteste Showmaster

Das sind die beliebtesten Showmaster

Die Moderatorin ist seit 2004 mit Friedman verheiratet und trat für ihn zum Judentum über. „Interessant ist, dass ich früher nie nach meinem Glauben gefragt wurde. Jetzt ist das plötzlich Thema.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.