Zwei Monate nach Geburt

Michelle Hunziker: "Es sind noch ein paar Kilo"

+
In diesem figurbetonten Kleid zeigte sich Michelle Hunziker (r.) nur zwei Monate nach der Geburt ihres Babys bei "Wetten, dass..?".

Berlin - Fernseh-Moderatorin Michelle Hunziker ist zwei Monate nach der Geburt ihrer Tochter Sole zwar zufrieden mit ihrer Figur, ein paar Kilo hat sie allerdings noch mehr als vor der Schwangerschaft.

„Es sind noch ein paar Kilo mehr als vorher drauf. Aber mein Baby hält mich auf Zack“, sagte die Schweizerin der „Bild“-Zeitung vom Montag. „Das ist das beste Fitness-Programm“. Sport habe sie nach der Geburt noch nicht getrieben: „Aber jetzt fange ich wieder an, auf dem Laufband.“

Hunziker präsentierte sich am Samstagabend in der ZDF-Show „Wetten, dass..?“ in einem figurbetonten weißen Kleid. Ihr Verlobter Tomaso Trussardi sei während der Show bei Tochter Sole in einem Augsburger Hotel geblieben, berichtete das Blatt.

Peinlich: Becker blufft bei "Wetten, dass..?"

Wetten dass Augsburg
Auf Twitter hatte Boris Becker angekündigt, bei "Wetten, dass..?" eine Neuigkeit auszuplaudern. Als es soweit war, machte er aber einen Rückzieher. © dpa
Wetten dass Augsburg
Markus Lanz hat die Vorweihnachtsausgabe von „Wetten, dass..?“ in Augsburg glanzlos aber pannenfrei über die Bühne gebracht. Alle Kandidaten gewannen ihre Wetten. Aber Boris Becker enttäuschte das gespannte Publikum mit einem Rückzieher. © dpa
Wetten dass Augsburg
Die Gäste auf dem Wettsofa in Augsburg: ABBA-Mitglied Björn Ulvaeus, Comedian Michael "Bully" Herbig, Sängerin und Moderatorin Ina Müller, Schauspieler Wolfgang Stumph und Moderatorin Michelle Hunziker. © dpa
Wetten dass Augsburg
Markus Lanz im Gespräch mit Comedian Michael "Bully" Herbig, Sängerin und Moderatorin Ina Müller, Schauspieler Wolfgang Stumph und Moderatorin Michelle Hunziker. © dpa
Wetten dass Augsburg
Die ehemalige "Wetten, dass..?"-Co-Moderatorin Michelle Hunziker als Gast auf der Wettcouch. © dpa
Wetten dass Augsburg
Moderator Markus Lanz erklärt ABBA-Mitglied Björn Ulvaeus die Wette. © dpa
Wetten dass Augsburg
Die Klasse 7a des Christian-Ernst-Gymnasiums in Erlangen trat gemeinsam mit Lehrerin Gabriele Kuen an. Sie errieten, welche lateinischen Worte die Lehrerin an die Tafel schrieb - nur durch Hören der Kreide an der Tafel. © dpa
Wetten dass Augsburg
Michael "Bully" Herbig (2.v.l.), hält den WM-Pokal hoch. © dpa
Wetten dass Augsburg
Der Student Friedrich Kühne (24) aus München balancierte auf einem Slackline-Band und pustete durch den Wind Kerzen aus. © dpa
Wetten dass Augsburg
Das schaute sich auch Michelle Hunziker aus der Nähe an. © dpa
Wetten dass Augsburg
Nur wenige Wochen nach der Geburt ihres Kindes präsentierte sich Michelle Hunziker wieder rank und schlank. © dpa
Wetten dass Augsburg
Markus Lanz hat die Vorweihnachtsausgabe von „Wetten, dass..?“ in Augsburg glanzlos aber pannenfrei über die Bühne gebracht. Alle Kandidaten gewannen ihre Wetten. Aber Boris Becker enttäuschte das gespannte Publikum mit einem Rückzieher. © dpa
Wetten dass Augsburg
Der kanadische Sänger Michael Buble sorgte für musikalische Unterhaltung. © dpa
Wetten dass Augsburg
Der kanadische Sänger Michael Buble sorgte für musikalische Unterhaltung. © dpa
Wetten dass Augsburg
Später gab er sogar mit Michelle Hunziker ein Duett zum Besten. © dpa
Wetten dass Augsburg
Der Wettkandidat Ralf Grafunder trat zusammen mit seiner Ehefrau Regina mit einer Musikwette an. © dpa

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.