Michelle Obama: First Lady als First Häschen

+
Michelle Obama machte sich für die Kinder nicht zum Affen, sondern zum Häschen 

Concord - Eigentlich hält sie sich in der Öffentlichkeit ja eher elegant zurück, aber für eine gute Sache geht Michelle Obama auch mal aus sich heraus.

Bei ihrem Besuch in einer Vorschule im US-Bundesstaat New Hampshire brachte sie den Vier- und Fünfjährigen etwas über gesunde Ernährung bei. Nachdem aber nicht nur Obst und Gemüse wichtig für die schlanke Linie ist, sondern auch viel Bewegung, führte sie mit den Kindern sogar einen Häschentanz auf. Dabei sprang sie wild im Klassenzimmer herum, deutete mit den Händen Hasenohren und Stummelschwänzchen an und wackelte ausgelassen mit beiden. Die Kleinen waren natürlich begeistert vom First Häschen.

Sehen Sie hier weitere Bilder von der hüpfenden First Lady

Michelle Obama: First Lady als First Häschen

Ihre Kampagne, mit der sie gegen Übergewicht bei Kindern kämpft, läuft passenderweise unter dem Namen "Let's Move" ("Wir wollen uns bewegen").

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.