Rocker feierte seinen 71. Geburtstag

Nach Todes-Drama: So fand Mick Jagger Trost

+
Mick Jagger fand Trost bei seiner Familie.

London - Nach dem Selbstmord seiner Freundin L'Wren Scott war "Rolling Stones"-Sänger Mick Jagger am Boden zerstört. Jetzt feierte er seinen 71. Geburtstag. Seine Tochter berichtet, wie es ihm geht.   

Stones-Frontman Mick Jagger und Modedesignerin L'Wren Scott waren 13 Jahre lang ein Paar.

Rolling-Stones-Sänger Mick Jagger, der am vergangenen Samstag seinen 71. Geburtstag feierte, hat nach dem Tod seiner Freundin L'Wren Scott Trost bei Enkel und Urenkelin gefunden. „Er hatte eine schwere Zeit, aber es war toll, zwei neue Babys in der Familie zu haben mit der Freude, die sie bringen“, sagte Jaggers Tochter Jade (42) dem Magazin „Hello!“ Die Schmuckdesignerin und ihre Tochter Assisi (22) hatten innerhalb von vier Wochen beide ein Kind bekommen. Jade brachte Sohn Ray zur Welt, Assisi eine Tochter namens Ezra Key.

Die Modedesignerin Scott war im März im Alter von 49 Jahren tot in ihrer Wohnung in New York gefunden worden. Jagger und Scott waren 13 Jahre lang ein Paar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.