Mit 73 Jahren

Mick Jagger ist wieder Papa geworden 

+
Mick Jagger.

New York - Der britische Altrocker Mick Jagger ist mit 73 Jahren zum achten Mal Vater geworden. Seine 29 Jahre alte Partnerin, die US-Tänzerin Melanie Hamrick, brachte am Donnerstag in New York einen Jungen zur Welt.

Jaggers jüngstes Kind ist zweieinhalb Jahre jünger als seine im Frühjahr 2014 geborene Urenkelin.

Das Paar sei "entzückt", "Mick war bei der Geburt im Krankenhaus". "Die Mutter und das Baby sind wohlauf", erklärte Jaggers Sprecher Bernard Doherty - verbunden mit der Bitte an die Medien, zum derzeitigen Zeitpunkt die Privatsphäre aller Beteiligten zu achten.

Jagger hat mit vier anderen Frauen bereits sieben Kinder im Alter zwischen 17 und 46 Jahren: Karis, Jade, Elizabeth, James, Georgia, Gabriel und Lucas. Außerdem ist er nicht nur fünffacher Opa, sondern bereits Urgroßvater, seit seine Enkelin Assisi im Mai 2014 eine Tochter zur Welt brachte.

Im März 2014 hatte sich Jaggers damalige Lebensgefährtin L'Wren Scott, mit der er 13 Jahre lang zusammen war, erhängt. Schon bald nach dem Suizid der 49-jährigen Modedesignerin war der Sänger mit Hamrick eine Beziehung eingegangen.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.