Kates Eltern steuern 100 000 Pfund bei 

+
Kate Middleton

London - Die Eltern von Kate Middleton beteiligen sich an der Hochzeit ihrer Tochter mit Prinz William einem Zeitungsbericht zufolge mit 100 000 Pfund (rund 113 000 Euro).

Die Familie der Braut halte die Tradition aufrecht und zahle unter anderem für die Kleider der Braut, die Kleider der Brautmädchen und der Trauzeugin sowie die Hochzeitsreise, berichtete die “Sunday Times“ am Sonntag. Außerdem würden sie einen Zuschuss zum für den Abend geplanten Essen und Fest geben, das Williams Vater Prinz Charles ausrichtet.

Alleine die Rechnung für die Zimmer in dem Londoner Luxushotel, in dem die Braut und ihre Familie die Nacht vor der Hochzeit verbringen, solle bei 20 000 Pfund liegen, berichtete die Zeitung. Kates Kleider sollen insgesamt 30 000 Pfund kosten. Eine Quelle für den Bericht wurde nicht genannt.

Vom Palast hieß es, die Middletons beteiligten sich an den Kosten für die Hochzeit - es liege aber in ihrer Hand, wie viel sie zahlten. Kates Eltern haben einen Online-Versand für Partyartikel und sind damit zu Millionären geworden. Die Feierlichkeiten jedoch eher vornehm-zurückhaltend werden, hieß es kürzlich in Medienberichten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.