Während einer Live-Sendung

Mike Tyson beleidigt Moderator

+
Der frühere Boxer Mike Tyson spricht am 18.06.2012 bei einer Pressekonferenz in New York (USA) auf dem Podium.

Toronto - Mike Tyson hat während einer Live-Sendung einen Moderator beleidigt. Der Ex-Boxweltmeister rastete aus, weil ihm eine Frage zu seiner Vergangenheit nicht passte.

Ex-Boxweltmeister Mike Tyson (48) hat während einer Live-Sendung einen Moderator des kanadischen Fernsehsenders CP24 beleidigt. Tyson rastete aus, als er auf seine Verurteilung wegen Vergewaltigung Anfang der 90er Jahre angesprochen wurde. „Du kommst als netter Typ daher, bist aber in Wahrheit ein Haufen Scheiße“, schimpfte „Iron Mike“. Auch als ihn der Moderator daran erinnerte, dass die Show live gesendet werde, beruhigte sich Tyson nicht. Schließlich beendete der TV-Mann das Gespräch.

„Meine Frage hat leider Mike Tysons Gefühle verletzt. Das war nicht meine Absicht. Entschuldigen Sie sie Worte, die gefallen sind“, twitterte Moderator Nathan Downer. Er nehme die Beleidigung nicht persönlich.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.