Mike Tyson erzürnt Tierschützer

+
Mike Tyson, ehemaliger Schwergewichtsweltmeister im Boxen, hat den Zorn von Tierschützern auf sich gezogen.

New York - Ärger mit PETA: Mike Tyson, ehemaliger Schwergewichtsweltmeister im Boxen, hat den Zorn von Tierschützern auf sich gezogen.

Die Organisation PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) protestierte gegen eine geplante Fernsehshow, in der Tyson in einem Taubenrennen auftreten will. In einem Brief an die Staatsanwaltschaft im New Yorker Bezirk Brooklyn wird die Behörde zu Ermittlungen wegen des Verdachts der Grausamkeit gegenüber Tieren aufgefordert. Eine Sprecherin des Fernsehsenders Animal Planet sagte am Sonntag, die an dem Rennen beteiligten Tauben würden von ihren Besitzern “geschätzt und respektiert“ - auch von Tyson.

Sie zogen sich für PETA aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.