Mike Tyson heiratet kurz nach dem Tod seiner Tochter

+
Ex-Boxweltmeister Mike Tyson (42)

Los Angeles - Knapp zwei Wochen nach dem Unfalltod seiner vierjährigen Tochter hat Ex-Boxweltmeister Mike Tyson (42) seine Freundin Lakiha Spicer, Mutter der kleinen Exodus, geheiratet.

Wie der Internetdienst “Entertainment Tonight“ am Dienstag berichtete, gab sich das Paar am Samstag in der Casino-Stadt Las Vegas (Nevada) das Ja-Wort. Eine Sprecherin der “La Bella Wedding Chapel“ teilte mit, dass Tyson und Spicer ohne Freunde oder Familienangehörige zu der Blitzhochzeit erschienen seien. Tyson ging damit seine dritte Ehe ein.

Tochter Exodus war Ende Mai durch einen tragischen Unfall im Elternhaus in Phoenix (Arizona) ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben hatte das Mädchen auf einem Laufband gespielt, während sich die Mutter in einem anderen Zimmer des Hauses aufhielt. Ihr siebenjähriger Bruder entdeckte Exodus später mit einem Kabel des Laufbandes um den Hals und dem Ersticken nahe. Das Mädchen wurde im Krankenhaus zunächst mit Hilfe von Maschinen am Leben gehalten, die dann aber abgeschaltet wurden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.