Mila Kunis heizt Hochzeitsgerüchte an

+
Ashton Kutcher und Mila Kunis halten sich bedeckt. Foto: Michael Nelson

Los Angeles (dpa) - Haben sie oder haben sie nicht? Die Spekulationen um eine mögliche Hochzeit von Schauspielerin Mila Kunis (31) und Ashton Kutcher (37) gehen weiter.

Auf die Frage, ob sie verheiratet sei, antwortete Kunis in der "Late Late Show" im US-Fernsehen mehrfach mit: "Vielleicht". Als Oscar-Preisträger Tom Hanks (51), der in der Sendung ebenfalls zu Gast war, einen Ring an Kunis' Finger entdeckte, zeigte sie ihre linke Hand. "Du hast geheiratet. Lass uns die Show zu einer Hochzeitsparty machen", kommentierte Gastgeber James Corden.

Die ukrainisch-amerikanische Schauspielerin ("Black Swan") lachte verlegen, während Hanks den Hochzeitsmarsch anstimmte. Eine Bestätigung kam ihr aber nicht über die Lippen.

Die Spekulationen über eine heimliche Trauung kamen bereits Anfang des Jahres auf. Der "Two And A Half Man"-Star Kutcher postete damals ein Foto, auf dem es hieß: "Frohes, neues Jahr. Die Kutchers". Einen Monat später sagte Kunis zu dem Foto, es gebe viele Kutchers.

Das Schauspieler-Paar gibt nur selten Einblicke in sein Privatleben. Im Herbst verkündete Kutcher, der in erster Ehe mit Demi Moore (52) verheiratet war, auf seiner Website die Geburt von Töchterchen Wyatt Isabelle.

Ausschnitt aus der Show

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.