Mila Kunis und Kristen Bell in Mutter-Komödie

+
Mila Kunis spielt eine junge Mutter, die alles andere als perfekt ist. Foto: Michael Nelson

Los Angeles (dpa) - Die US-Schauspielerin Mila Kunis (32, "Black Swan") will vor der Kamera eine gefrustete Mutter spielen, die sich mehr Freiheiten rausnimmt und sich damit einen Ruf als schlechte Mutter einhandelt.

Ehemals hieß das Projekt "Bad Moms", doch die geplante Komödie soll einen neuen Titel erhalten. Christina Applegate (43, "Vacation") und Kristen Bell (35, "Männertrip") runden das Mütter-Trio ab, wie das Branchenblatt "Variety" berichtet. Sie legen sich an der Schule ihrer Kinder prompt mit den "perfekten" Müttern an. Regie führen Jon Lucas and Scott Moore, die zuvor als Autoren der derben "Hangover"-Komödie großen Erfolg hatten. Mit der Komödie "21 & Over" gaben sie 2013 ihr Regiedebüt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.