US-Star bekommt Preis verliehen

Liefert Miley Cyrus zum Bambi den Skandal?

+
Miley Cyrus.

München - Bekommt in diesem Jahr auch die sonst so brave Bambi-Verleihung einen Skandal-Auftritt von Miley Cyrus? Die Jury hält den ehemaligen Kinderstar für den "Popstar der Stunde".

Die zuletzt durch freizügige Auftritte aufgefallene 20-jährige Sängerin aus den USA wird in der kommenden Woche mit einem Bambi in der Kategorie Pop international ausgezeichnet, wie der Burda-Verlag am Donnerstag in München mitteilte. Miley Cyrus sei der "Popstar der Stunde", begründete die Jury die Entscheidung.

Die als Kinderstar der US-Fernsehserie "Hannah Montana" zum Weltstar gewordene Cyrus hatte im August in den USA bei den MTV Video Music Awards mit einem gewagten Outfit und laszivem Tanz für einen Skandal gesorgt. Die Bambi-Jury befand dazu, "das kleine Mädchen von einst hat sich neu erfunden. Sie ist eine hervorragende Musikerin, die das Zeug dazu hat, eine der größten Entertainerinnen unserer Zeit zu werden". Der Bambi, der als Deutschlands wichtigster Medienpreis gilt, wird kommenden Donnerstag verliehen.

AFP

Die neue Miley Cyrus: Vom süßen Teenie zum Skandal-Star

Die neue Miley Cyrus: Vom süßen Teenie zum Skandal-Star

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.