Wilde Busen-Gerüchte: Miley nimmt Stellung

+
Größer als zuvor? Alles natürlich gewachsen, sagt Miley Cyrus, hier bei der CNN-Veranstaltung neben Liam Hemsworth

Los Angeles - Hat sie oder hat sie nicht? Schauspielerin Miley Cyrus äußerte sich auf Twitter zu den Gerüchten um eine vermeintliche Brustoperation.

Mit einem Mega-Dekolleté sorgte Miley Cyrus bei den CNN Heroes Awards in Los Angeles am Sonntag für Wirbel. Seitdem spekulieren verschiedene Webseiten: Hat sich die Sängerin und Schauspielerin  die Brüste operieren lassen?

Nun äußerte sich Miley auf ihrer Twitter-Seite zu den Gerüchten: "Danke für das Kompliment, aber diese Babys gehören mir. Ich bin 19, Leute, Brüste wachsen eben. Ich wünschte, alle würden erkennen, dass man nicht künstlich sein muss, um schön auszusehen."

Ihre Bewunderer lieben sie offenbar, wie sie ist. Eine große Fanseite reagierte bei Twitter mit folgendem Eintrag: "Du bist schön, und die Leute, die solche Gerüchte in die Welt setzen, haben nichts Besseres zu tun."

Cyrus und andere Promis wie 50 Cent und Kid Rock hatten bei den CNN Heroes Awards zehn Frauen und Männer für ihren humanitären Einsatz ausgezeichnet.

kf

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.