Wer ihre neue Flamme sein soll

Miley Cyrus wieder frisch verliebt?

+
Noch vor kurzem hatte Sängerin Miley Cyrus verkündet, nach der Trennung von Liam Hemsworth liebe sie das Alleinsein.

Los Angeles - Miley Cyrus soll nur einen Monat nach der Trennung von ihrem Verlobten Liam Hemsworth schon eine neue Liebe gefunden haben: Sie ist angeblich heiß auf den Ex von Liv Tyler.

Gerade einmal einen Monat nach der Trennung von Liam Hemsworth hat Sängerin Miley Cyrus offenbar schnell Trost gefunden. Nach Berichten des US-Starportals Radar Online ist sie bis über beide Ohren verliebt in Theo Wenner! Der 26-Jährige, dem auch schon eine Beziehung zu Hollywoodschauspielerin Liv Tyler nachgesagt wurde, ist der Sohn von Jann Wenner, des Chefredakteurs von Rolling Stone. Für die Musikzeitschrift hatte die Popsängerin kürzlich auf dem Cover posiert.

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Noch vor kurzem hatte die Sängerin in der Talkshow von US-Entertainerin Ellen DeGeneres verkündet, sie genieße das Alleinsein und wolle ein neues Kapitel anfangen. Bislang wurde die Beziehung weder von Cyrus noch von Wenner bestätigt. Medienberichte stützen sich auf eine anonyme Quelle, deren Aussage Radar Online zitiert: "Miley geht auf jeden Fall mit ihm aus. Sie spricht darüber, wie heiß Theo ist und wie nett er zu ihr war. Sie ist definitiv total heiß auf ihn."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.