Miley Cyrus: Vater will Familie vereinen

+
Miley Cyrus

New York - Country-Sänger Billy Ray Cyrus, Vater von “Hannah Montana“-Schauspielerin Miley Cyrus (18), möchte seine Fehler aus der Vergangenheit wieder gutmachen.

“Mir ist es wichtig, die Familie zu versöhnen. Meine Familie ist das Wichtigste, was ich habe und wir arbeiten alle daran, dass sie in Zukunft gesünder und stärker wird“, sagte Cyrus dem US-Magazin “People“. Cyrus hatte im vergangenen Herbst die Scheidung von seiner Frau Trish (43) eingereicht und lebte in den vergangenen Monaten auf der Familien- Farm in Tennessee. Seit kurzem versucht er jedoch wieder mehr Zeit mit Trish und der jüngsten Tochter Noah (11) in Los Angeles zu verbringen.

In einem Interview hatte Cyrus kürzlich gejammert, dass der Erfolg seiner Tochter Miley als Disney-Star das Familienleben zerstört hätte. “Es ist alles ein Lernprozess und wir danken allen für ihre Unterstützung und den Respekt für unsere Privatsphäre, während wir versuchen unsere Familienprobleme zu lösen“, so der Papa.

Grammy-Verleihung: Die besten Fotos der Show

Grammy-Verleihung: Die besten Fotos der Show

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.