Sängerin gibt Theorie preis

Cyrus: Musik verkauft sich nur über Sex

+
Die Schauspielerin und Sängerin Miley Cyrus will „nicht erwachsen werden“, wie sie dem Magazin „Focus“ sagte.

München - Miley Cyrus hat große Pläne: Ihr neues Album soll „eines der erfolgreichsten der Musikgeschichte“ werden, wie sie jetzt vollmundig ankündigte. Außerdem verriet die 20-Jährige, was Sex mit guter Musik zu tun hat.

Die Schauspielerin und Sängerin Miley Cyrus will „nicht erwachsen werden“, wie sie dem Magazin „Focus“ sagte. Die Ex-„Hannah Montana“-Darstellerin möchte, dass ihr für Herbst geplantes Album „eines der erfolgreichsten der Musikgeschichte“ werde.

Klare Ansage: „Wenn du nicht über Sex singst, wenn dein Image nicht Sex verkörpert, wird deine Musik nicht gespielt“, meinte die Freundin von Schauspieler Liam Hemsworth (23) im „Focus“. Politisch engagiert sie sich für Homosexuelle: „Fast alle meine Freunde sind schwul. Wo auch immer ich hinkomme, geht es zu wie auf einer Schwulenparade. Heteros sind nicht halb so unterhaltsam wie Schwule.“

"Punk: Chaos to Couture": Die schrägsten Promi-Outfits

"Punk: Chaos to Couture": Die schrägsten Promi-Outfits

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.