"Ihr müsst in meine Augen sehen!"

Miley erklärt Nacktritt auf der Abrissbirne

+
Miley Cyrus mit ihrem neuen Markenzeichen: Der rausgestreckten Zunge

Los Angeles - Das Video mit der splitterfasernackten Miley Cyrus auf einer Abrissbirne hat für viel Kopfschütteln gesorgt. Jetzt erklärt uns die 20-Jährige, dass es dabei um etwas ganz anderes geht.

So ein Blödsinn, dachten sich viele, als sie im Video zur Single "Wrecking Ball" Miley Cyrus nur mit Stiefeln bekleidet auf einer Abrissbirne reiten sahen. Andere werden den textilfreien Anblick stillschweigend genossen haben, ohne sich allzu viele Gedanken über eine mögliche tiefere Bedeutung des Clips zu machen. Beide Parteien zusammen haben den Clip 19,3 Millionen Mal in den ersten 24 Stunden seiner Veröffentlichung angeklickt und so für einen neuen Rekord gesorgt. Jetzt erklärt die 20-Jährige: Es geht in dem Video überhaupt nicht darum, dass sie nichts anhat. "Man muss über die Nacktheit hinweg und mir in die Augen sehen. Dann erkennt man, dass ich viel trauriger bin, als der Song klingt", sagt die 20-Jährige treuherzig in einem Interview mit dem New Yorker Sender z100.  

Das ist Superstar Miley Cyrus

Sie ist der erfolgreichste Teenager der Welt: Miley Cyrus (18). © AP
Das Vermögen der Amerikanerin wird  schon auf eine Milliarde (!) Doollar geschätzt. © dpa
Wenn es um Filgagen geht, wird Miley nur noch von Harry Potter-Darsteller Daniel Radcliffe übertroffen. Aber der ist auch kein Teenager mehr. © AP
Wer ist Miley Superstar? © AP
Wir erklären das Teenie-Phänomen: © AP
Der Erfolg liegt bei Destiny Hope Cyrus (so lautet ihr eigentlicher Name) wohl in den Genen. Ihr Papa (rechts) ist Country Music-Superstar Billy Ray Cyrus. Der ist so etwas wie der Hansi Hinterseer der USA - nur viele, viele Millionen reicher. © Jantz
Schon als Kind nannte sie jeder bei ihrem Spitznamen Miley. Im Januar 2008 änderte sie ihren Vornamen auch offiziell von Destiny Hope zu Miley . © Jantz
Zu Ehren ihres Vaters nahm sie zusätzlich den Zweitnamen Ray an. © Jantz
Billy Ray Cyrus spielt übrigens auch in der Fernsehserie " Hannah Montana" ihren Vater. © Jantz
Die TV-Serie begründete 2006 ihren weltweiten Ruhm. © dpa
Darin spielt Miley den US-Teenager Miley Stewart. Sie hütet aber ein großes Geheimnis. © dpa
Denn nebenbei ist sie in der Serie auch die Superstar-Sängerin Hannah Montana. © AP
Die Serie läuft bei uns auf Super-RTL. © dpa
Damit Miley Stewart aber ein ganz normales Teenie-Leben führen kann, zieht sie sich eine blonde Perücke auf, bevor sie die Bühne betritt. So wird sie von niemandem erkannt. © AP
Diese Verkleidung ist zwar im Prinzip völlig durchschaubar. Aber in der Serie reicht es, damit keiner erkennt, dass Hannah in Wirklichkeit Miley ist. Das läuft eben so wie bei Superman , der nur eine Brille aufsetzt, um die die Identität des Journalisten Clark Kent anzunehmen. © AP
Mit dem Erfolg der Serie begann auch Mileys Karriere als Sängerin. 2008 veröffentlichte sie ihr erstes eigenes Album "Breakout", das in den USA auf Platz 1 der Charts kletterte. © AP
Mit dem Soundtrack zu " Hannah Montana - Der Film" holte sie ebenfalls den ersten Platz der US-Albumcharts. © dpa
Keine Frage: Nachdem schon die Serie zu einem weltweiten Erfolg wurde, wollten die Produzenten mit der Filmversion auch die Kinokassen klingeln lassen. © AP
Fast schon überflüssig zu erwähnen, dass der Film in den USA auf Platz 1 der Kinocharts kletterte. In Deutschland erreichte er Platz 6. © AP
Obwohl sie auf der Bühne die wilde Rockein gibt, gibt Miley im Privatleben die Sauberfrau bzw. das Sauberfräulein. © AP
Wie sie laufend betont trinkt und raucht sie nicht. Und Sex gibt’s erst in der Ehe. © AP
Da kam es fast zu einem Skandal, als Miley sich von der Starfotografin Annie Leibowitz rückenfrei und nur mit einem weißen Laken bedeckt fotografieren ließ. © AP
Später entschuldigte sich Miley sogar für die Bilder. © AP
Denn zu viel Erotik verträgt sich wohl nicht mit ihrem adretten Image. © AP
Bei den Teenies heimst Miley einen Preis nach dem anderen ein. So gewann sie 2009 den Bravo-Otto in Gold als "beliebteste Schauspielerin". Im selben Jahr holte sie in den USA insgesamt sechs der begehrten Teen-Choice-Awards. © AP
Künftig will sie sich nur noch der Schauspielerei widmen: 2010 wurde bekanntgegeben, dass das im Juni erscheinende Album Mileys letztes sein wird. Danach will sie nur noch Filme drehen. © AP
Im reifen Alter von 16 Jahren veröffentlichte Miley Cyrus bereits ihre eigene Biographie "Miles to Go".  © dpa
Privat ist Miley mit dem Schauspieler  Liam Hemsworth (20) zusammen. © dpa
Wie sie erklärt hat, soll es gleich bei dem ersten Kuss zwischen den beiden gefunkt haben. © AP
Wie gerüchtehalber zu hören ist, wollen Miley und Liam, die seit knapp einem Jahr verbandelt sind, sogar schon über eine Hochzeit nachdenken. © dpa
Das Paar hatte sich überigens beim Dreh zu Mileys aktuellem Kinofilm "Mit dir an meiner Seite" kennengelernt. © dpa
Mit dem Mann an ihrer Seite dürfte klar sein, in welche Richtung Mileys nächster Imagewandel geht: Hannah Montana wird erwachsen. © dpa

In die Augen sehen? Gar nicht so einfach, werden die sagen, die der simulierte Oralverkehr mit einem Vorschlaghammer, die knackige Kehrseite von Frau Cyrus und ihr nur äußerst knapp verdeckter Busenablenkt. Doch "wenn man mal das Offensichtliche ignoriert und seine Fantasie spielen lässt, erkennt man meine Verletzlichkeit", verspricht der ehemalige Disney-Star. Die Dreharbeiten seien eine sehr emotionale Erfahrung gewesen, fügt sie hinzu.

Die Fans laufen Miley weg

Ob der ehemalige Disney-Liebling traurig dreinblickende Teddybären in der Öffentlichkeit sexuell belästigt (wie bei den diesjährigen MTV Video Music Awards), behinderte Menschen zur Freakshow degradiert (wie beim Auftritt in der ProSieben-Show "Schlag den Raab") oder eben unanständige Dinge mit schweren Bauwerkzeugen anstellt - mit ihren geradezu verzweifelten Versuchen, sich ein "erwachsenes" Image zuzulegen, scheint Miley es langsam zu übertreiben, denn die Fans wenden sich immer mehr ab von dem einstigen Idol. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage von Celebrity DBI, einem unabhängigen US-Marktforschungsindex, der Promis unter anderem nach ihrer Beliebtheit bewertet.

MTV Music Awards: Die besten Bilder

MTV Music Awards
US-Talkshow-Moderator Jimmy Fallon führte durch den Abend. © AFP
MTV Music Awards
Selena Gomez kam hochgeschlitzt und ließ frech ein halbes Bustier aufblitzen. © AFP
MTV Music Awards
Sie durfte sich über den Preis für das beste Pop-Video freuen. © AFP
MTV Music Awards
Miley Cyrus legte einen Skandalauftritt hin. © dpa
MTV Music Awards
Miley Cyrus legte einen Skandalauftritt hin. © AFP
MTV Music Awards
Miley Cyrus legte einen Skandalauftritt hin. © AFP
MTV Music Awards
Lady Gaga eröffnete die Gala mit ihrem neuen Song "Applause". © AFP
MTV Music Awards
Ihre Show mit mehreren Kostümwechseln war so exzentrisch wie man es von ihr erwartet. © AFP
MTV Music Awards
Lady Gaga zeigte viel Haut, einen Muschelbikini und eine knackige Kehrseite. © AFP
MTV Music Awards
Raubkatze Katy Perry ließ ihre Zähne golden blitzen. © dpa
MTV Music Awards
Die 90er-Boyband 'N Sync nutzte die Preisverleihung für ihre Wiedervereinigung. © AFP
MTV Music Awards
Justin Timberlake bekam unter anderen eine Auszeichnung für sein Lebenswerk - mit 32 Jahren. © AFP
MTV Music Awards
Zusammen mit den einstigen Weggefährten gab er auf der Bühne deren frühere Hits "Girlfriend" und "Bye Bye Bye" zum Besten © AFP
MTV Music Awards
Bei den MTV Music Awards in New York gaben sich am Sonntag die Größen des Musikgeschäfts die Klinke in die Hand. Lady Gaga und Miley Cyrus sorgten für skandalöse Auftritte, während die Boyband 'N Sync die Preisverleihung für ihre Wiedervereinigung nutzte. © AFP
MTV Music Awards
Für "I Knew You Were Trouble" gewann die Country-Pop-Diva Taylor Swift den Preis für das beste Video einer weiblichen Künstlerin. © AFP
MTV Music Awards
Der Preis für das beste Video eines männlichen Künstlers ging an den Sänger Bruno Mars für seinen Hit "Locked Out of Heaven" © AFP
MTV Music Awards
30 Seconds to Mars © AFP
MTV Music Awards
Hollywood-Star Will Smith wie immer bestgelaunt. © AFP
MTV Music Awards
Willow and Jaden, der Nachwuchs von Will und Jada Pinkett Smith. © dpa
MTV Music Awards
US Rapper Macklemore mit Herzblatt Tricia Davis. Das Duo Macklemore & Ryan Lewis lieferte nach Ansicht der Jury mit "Same Love" das beste Video mit einer sozialen Botschaft. © dpa
MTV Music Awards
Austin Mahone sollte man im Auge behalten, findet MTV. © AFP
MTV Music Awards
Drake © AFP
MTV Music Awards
Rozonda “Chilli” Thomas (L) and Tionne “T-Boz” Watkins von TLC © AFP
MTV Music Awards
Hollywood-Newcomerin Shailene Woodley © AFP
MTV Music Awards
Ciara © AFP
MTV Music Awards
Nile Rodgers (L) and Pharrell Williams © dpa
MTV Music Awards
Robin Thicke knuddelte seine Frau, Schauspielerin Paula Patton. © AFP
MTV Music Awards
Sportler Shaun White © AFP
MTV Music Awards
"Inception"-Star Joseph Gordon-Levitt © AFP
MTV Music Awards
Jennifer Hudson © dpa
MTV Music Awards
Iggy Azalea © AFP
MTV Music Awards
US model Joan Smalls © dpa
MTV Music Awards
Lil Kim © dpa
MTV Music Awards
Rita Ora schleppte eine lange Schleppe hinter sich her. © dpa
MTV Music Awards
'Snooki' von der Jersey Shore © dpa
MTV Music Awards
Model Melanie Iglesias © dpa
MTV Music Awards
Robin Thicke sorgte mit "Blurred Lines" für den Sommerhit des Jahres. © dpa
MTV Music Awards
Rapper Riff Raff © AFP
MTV Music Awards
US model Erin Wasson © dpa
MTV Music Awards
Sie sind die 'NSync der 2010er-Jahre: Die Boyband One Direction © dpa

Demnach sagen 35 Prozent der 13- bis 17-Jährigen - also mehr als jeder Dritte -, dass sie die ehemalige "Hannah Montana"-Darstellerin überhaupt nicht mögen. Ganze 43 Prozent - also fast die Hälfte - aller 18- bis 24-Jährigen sehen das genau so, berichtet die "Huffington Post". Damit ist klar: Die Hauptzielgruppe bricht der singenden Skandalnudel rasant weg. Während sie sich im Dezember 2010 noch in den Top 3 der einflussreichsten VIPs behauptete, fand sie sich im August 2013 im unteren Fünftel des gleichen Rankings wieder.

Vater verteidigt Miley

Vater Billy Ray, selbst erfolgreicher Country-Sänger, verteidigte das Nackt-Video seiner Tochter bei Twitter: „Versuchen, zu tippen, zu tweeten, mit dem Hintern zu wackeln und gleichzeitig nackt auf einer Abrissbirne zu schaukeln, während man einen Hammer herumträgt, ist echt schwierig.“

Reiche Eltern - Erfolgreiche Töchter

Lavinia Biagiotti (links) auf dem Laufsteg. Ihre Mutter Laura ist bekannt als Modedesignerin, die gleichnamige Marke ein weltweiter Erfolg. Neben ihr Christal Carrisi , auch eine erfolgreiche Tochter. Sie ist das jüngste Kind des ehemaligen Sänger-Ehepaars Al Bano und Romina Power. © dpa
Cosima Shiva Hagen (rechts, neben Talkmaster Alfred Biolek): Die junge Schauspielerin ist wunderhübsch und hat eine berühmte Mama - Die Sängerin Nina Hagen (2. von links). Diese wiederum ist die Tochter der Schauspielerin Eva-Maria Hagen. © dpa
Sänger Chris de Burgh ist sichtlich stolz auf seine Tochter Rosanna Davison. Sie verdient ihr Geld als Model und war im Jahr 2003 sogar Miss World. © dpa
Elisabeth Jagger , die wunderschöne Tochter von Rolling-Stones- Sänger Mick Jagger, ist erfolgreiches Model. © dpa
Giulia Siegel arbeitet als Schauspielerin und Moderatorin. Zuletzt sorgte die Tochter von Ralph Siegel als Teilnehmerin des RTL-Dschungelcamps für Aufsehen. © dpa
Hannah Herzsprung - sie ist in Papa Bernds Fußstapfen getreten und Schauspielerin geworden. © dpa
Bei so viel Geld und Einfluss kann es nur gut gehen. Ivanka Trump , Tochter von Baumogul Donald Trump, heiratete vor kurzem den Verleger Jared Kushner. Ivanka verdiente früher als Model Geld und arbeitet heute als Vize-Präsidentin der Abteilung für Immobilien Kauf und Entwicklung in der „Trump Organization“ ihres Vaters. © dpa
Jade Jagger - die Gene stammen eindeutig von der Mama Bianca Jagger. Sie ist die zweite Tochter des Stones-Sängers Mick Jagger und verdient  ihr Geld mit Modeln. © dpa
Kate Hudson: s chön und erfolgreich als Schauspielerin. Sie ist die Tochter von Schauspielerin Goldie Hawn. © dpa
Sie wächst ihrem Vater, dem Sänger Rod Stewart, wortwörtlich über den Kopf. Kimberly Stewart arbeitet als Model. © dpa
Nastassja Kinski ist Schauspielerin. So wie Vater Klaus Kinski. © dpa
Den Schmollmund hat sie von ihrem Vater Steven Tyler (Frontman der Band Aerosmith) geerbt. Liv Tyler ist erfolgreiche Schauspielerin. © dpa
Singende Tochter für Marius Müller Westernhagen: Tochter Mimi hat das Talent geerbt. © dpa
Nina Eichinger , die Tochter von Produzent Bernd Eichinger arbeitet als Moderatorin bei diversen Fernsehsendern. © dpa
Mit dem Namen „Hilton“ kann man nur Erfolg haben. Paris Hilton hat selbst viel auf die Beine gestellt. Ob eigenes Parfum, Prosecco aus der Dose oder sich selbst vermarktet. Die Ideen gehen ihr nicht aus. © dpa
Peaches Geldof, die hübsche Tochter von Sänger Bob Geldof, verdient auch schon ihr eigenes Geld. Sie modelt. © dpa
Hier im Doppelpack: Bob Geldofs Töchter sind ein Hingucker. Sowohl Peaches (links) auch Pixie. Kaum der Schulbank entrückt, ist der Catwalk ihr Zuhause. © dpa
Mit Elvis Presley als Großvater und Lisa Marie als Mama kann gar nichts mehr schiefgehen. Riley Keough ist Model. © dpa
Schauspieler Bruce Willis mit seinen drei Töchtern. Rumer Willis (links)  ist schon aus Papas Schatten herausgetreten. Neben ihr stehen Tallulah Belle (Mitte) und Scout la Rue.  Mit ihrer Ausstrahlung macht Rumer selbt Mama Demi Moore Konkurrenz. © dpa
Romy Schneider wäre stolz auf ihre wunderhübsche Tochter Sarah Biasini. Die junge Frau ist eine perfekte Mischung aus Romy und Vater Daniel Biasini. Sarah arbeitet als Theater-Schauspielerin. © dpa
Töchter unter sich: Stella McCartney (rechts) , Tochter von Ex-Beatle Paul und Kate Hudson. Stella McCartney hat eine eigene Modekollektion und arbeitet erfolgreich als Designerin. © dpa
Stephanie Stumph spielte schon mit ihrem Vater in diversen Fernsehfilmen. Der Schauspieler Wolf gang Stumph hat ihr viel beigebracht. © dpa
Tatum O`Neal, die Tochter von Ryan O`Neal, ist ebenfalls Schauspielerin. © dpa
Theodora Richards , Tochter von Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards, modelt. © dpa
Mit Tony Curtis als Vater kann man nur Schaupielerin werden. Jamie Lee Curtis ist erfolgreich und wird von vielen geachtet. Sie hält gar nichts vom Schönheitswahn in Hollywood. © dpa
Miley Cyrus mit Papa Billy Ray Cyrus. Sie macht es Papa nach. Lange Zeit war es ruhig um den Sänger und Schauspieler, bis seine Tochter die TV-Serie „Hannah Montana“ drehte. © dpa

Er ist überzeugt: "Es ist vollkommen egal, ob sie Jeans und ein Holzfällerhemd, einen Smoking oder eine Nonnentracht angehabt hätte. Der Song ist klasse und zeigt ihre Gott gegebenen Talente." Und damit meinte er ihre Stimme. Für die meisten dürften trotzdem die nackten Talente der Miley Cyrus im Vordergrund stehen.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.