Ein Söhnchen für Miranda Kerr und Orlando Bloom

+
Hollywoods Traumpaar hat einen Sohn bekommen: Miranda Kerr und Orlando Bloom sind Eltern geworden.

New York - Hollywoods wohl schönstes Paar hat Nachwuchs. Das australische Model Miranda Kerr und der englische Schauspieler Orlando Bloom haben einen Sohn bekommen

Das berichten US-Medien am Samstag. Nach Angaben des Internetdienstes “X17“ kam das Kind am Freitag in einem Krankenhaus bei Los Angeles zur Welt. Der Name wurde zunächst nicht bekannt.

So süß ist Top-Model Miranda Kerr

So süß ist Top-Model Miranda Kerr

Das “Victoria's Secret“-Model Kerr ist seit Februar 2007 mit Bloom (“Fluch der Karibik“, “Herr der Ringe“) zusammen und seit dem 21. Juli 2010 mit ihm verheiratet. Die 27-Jährige hatte im September mitgeteilt, dass sie im vierten Monat schwanger sei.

Für Kerrs Familie war die Geburt ein Hoffnungsschimmer nach privatem Ungemach: Wenige Tage zuvor war nach Angaben der britischen “Daily Mail“ das Haus ihrer Großeltern von einem Blitz getroffen worden und abgebrannt.

Promis 2010: Verliebt, verlobt, verheiratet - geschieden

Promis 2010: Verliebt, verlobt, verheiratet - geschieden

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.