Vom Engel zur Flugbegleiterin

Miranda Kerr: Millionen-Vertrag futsch

+
Ob als Engel oder als Flugbegleiterin: Miranda Kerr macht über den Wolken immer eine sexy Figur.

Sydney - "Victoria's Secret"-Engel mit gestutzen Flügeln. Nach bösen Gerüchten verriet Supermodel Miranda Kerr jetzt, warum ihr Vertrag mit der Luxus-Unterwäschemarke nicht verlängert wurde.

Eine Diva soll sie sein. Schwierig und oft unpünktlich. Dazu soll sie sich den anderen Models gegenüber distanziert verhalten. Und obwohl Miranda Kerr in den Höschen und BHs für die Edelmarke "Victoria's Secret" so sexy aussieht wie wohl keine andere Frau dieses Universums, blieben die Verkäufe hinter den Erwartungen zurück, hieß es. Aus all diesen Gründen soll der Drei-Jahres-Vertrag mit dem australischen Supermodel nicht verlängert worden sein. Und der ist immerhin ganze eine Million Dollar wert.

Victoria´s Secret: Heiße Dessous auf dem Laufsteg

Mit viel Glamour wurde die neue Kollektion von Victoria´s Secret Dessous vorgestellt. Hier ein kleiner Vorgeschmack, was uns in der nächsten Saison erwartet. © AP
Top-Model Miranda Kerr in heißen Dessous. © AP
Dieses Model erinnert ein wenig an die amerikanischen Cheerleader. © AP
Flower Power inklusive. © AP
Außerirdische in Sicht: Mit viel Fantasie wurden verschiedene Trends gezeigt. © AP
Sängerin Keri Hilson gehörte ebenfalls zu den Gästen. © AP
Adrienne Bailon  wollte sich die Show nicht entgehen lassen. © AP
Schwarz und sexy: Ob der Federschmuck mitgeliefert wird, wurde nicht verraten. © AP
Ein Liebesengel (auf Erden): Ein Ausflug ins Land der Träume. © AP
Da erblasst jeder Pfau vor Neid. © AP
Heidi Klum: Ihr Auftritt war ein ganz persönliches Geheimnis. Bis zum Schluss verschwieg sie ihre Teilnahme. © AP
Auftritt als Fee: Heidi Klum rank und schlank. © AP
Sängerin Fergie. © AP
Engel oder Teufel? Das weiß wohl nur das Model Marisa Miller selbst. © AP
Überirdisch schön und erotisch. © AP
Futuristische Aussichten: Im wahren Leben könnte das Oberteil etwas unbequem sein. © AP
Sängerin Fergie hatte ihren eigenen Auftritt. © AP
Das ist Heidi´s ganz persönliches Geheimnis. Sechs Wochen nach der Geburt ihres vierten Kindes ist sie schlank wie eh und je. © AP
Heidi Klum strahlte bei ihrem Auftritt. © AP
Stimmgewaltig in einem grünen Traum aus Seide präsentiert sich Sängerin Fergie. © AP
Schauspielerin Michelle Trachtenberg. © AP
Manche Modelle waren sehr gewöhnungsbedürftig gekleidet. © AP
Andere klassisch. © AP
Engel gab es in vielen Varianten. © AP
Manche Modelle erinnerten ein klein wenig an den „Schulmädchen Report“. © AP

Die 29-jährige Schönheit widersprach jetzt den Gerüchten. "Ich habe mit 13 mit dem Modeln angefangen und seitdem ich Mutter bin, habe ich gemerkt, dass ich meine Prioritäten neu setzen muss", sagte sie dem Sydney Morning Herald bei der Vorstellung des neuen Stewardessen-Outfits für die australische Fluggesellschaft Qantas.

Die Familie und ihre Tätigkeit als Geschäftsfrau hätten jetzt Vorrang, sagte die Mutter eines zweijährigen Sohnes, den sie mit Hollywood-Star Orlando Bloom hat. Sie könne sich nicht mehr vertraglich auf länger als ein halbes Jahr festlegen, so Kerr.

Zu den bestehenden Verträgen mit diversen Marken wolle sie sich neuen Aufgaben widmen. Dazu gehörten unter anderem ein Motivationsbuch, das im Laufe des Jahres herauskommen soll, sowie der Ausbau ihrer eigenen Reihe von Hautpflegeprodukten.

Der Chef der Luxus-Unterwäschemarke bestätigte, dass nichts an den Diva-Behauptungen dran sei - im Gegenteil. "Sie wird immer ein Engel für mich bleiben", so Ed Razek. Auch in diesem Jahr werde Kerr deshalb wieder ihre Flügel anlegen.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.