Mit 75 noch Vollblut-Entertainer: Tom Jones in Frankfurt

+
Tom Jones in der Alten Oper in Frankfurt am Main. Seine aktuelle Tour führt den Entertainer in vier deutsche Städte. Foto: Sven-Sebastian Sajak

Schon vor über 40 Jahren riss Sänger Tom Jones sein Publikum von den Sitzen. Dem ergrauten "Tiger" fliegen zwar keine Dessous mehr zu. Die Hysterie von früher ließ sich bei seinem Konzert in Frankfurt trotzdem erahnen.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Zeiten von Höschen und Büstenhalter sind vorbei: Kein einziges Wäschestück ist am Freitagabend auf der Bühne der Alten Oper in Frankfurt gelandet. An Applaus, begeisterten Zurufen und tanzenden Fans mangelte es Sänger Tom Jones bei seinem Auftritt aber nicht.

Mit über 20 Liedern sang sich Sir Tom Jones fast zwei Stunden lang ohne Pause durch die Pop- und Rock-Geschichte. Neben Hits wie "Sex Bomb", waren Lieder seiner neueren Alben zu hören. Auch Songs, die auf einer kommenden Veröffentlichung zu finden sind, wurden bei dem ausverkauften Konzert gespielt. Es war das erste seiner aktuell vier Deutschland-Konzerte in diesem Jahr.

Dass der "Tiger" mit seinen 75 Jahren immer noch stimmgewaltig ist, bewies er etwa mit "Mama Told Me Not To Come" und "You Can Leave your Hat On". Zwar erscheinen Jones' Bewegungen inzwischen etwas stockend. Seiner souverän entspannten Bühnenpräsenz tat das keinen Abbruch. Bei "Delilah" ließ er sogar die Hüften kreisen – wenn auch dezenter als einst.

Sichtlich gut gelaunt animierte der ganz in Schwarz gekleidete Jones sein Publikum zum Mitsingen. Daneben berichtete er, froh zu sein, in einem "ordentlichen Theater- und Konzertsaal - oder wie man das hier nennt", aufzutreten. Während seiner aktuellen Tour stehen Jones und seine Band europaweit bei vielen Festivals auf der Bühne. Spätestens bei der Zugabe sprangen fast alle der 2200 Zuhörer im Großen Saal von ihren Sitzen, um bei "Thunderball", "Kiss" und "Strange Things Happen Every Day" mitzuklatschen. Vor Konzertbeginn schossen Fans Selfies vor der Bühne. Während des Auftritts hielten manche handgeschriebene Plakate hoch.

Der Sänger hat eine unwahrscheinliche Karriere geschafft: Als Sohn eines Bergarbeiters wurde Jones 1940 in Südwales geboren. 24 Jahre später landete er mit "It's Not Unusual" seinen ersten Hit. Hunderte Konzerte und fast 30 Studioalben später zählt der Entertainer heute zu den Urgesteinen der Popmusik.

Jüngeren Generationen dürfte Jones vor allem durch Tim Burtons "Mars Attacks!" bekannt sein. Zur Jahrtausendwende feierte der vielfach ausgezeichnete Interpret noch einmal große musikalische Erfolge mit dem Album "Reload".

Nach Frankfurt tritt Tom Jones in Deutschland auch noch in Berlin (30.6.), München (6.7.) und Regensburg (23.7.) auf.

Tom Jones Offizielle Aktuelle Tourdaten

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.