Mit "Quatsch" und Chaos gegen Mittelmäßigkeit

+
Die Kinder von Bollersdorf wollen ihren Ort von Langeweile befreien. Jetzt ist Chaos angesagt. Foto: Theo Lustig/Veit Helmer-Filmproduktion

Berlin (dpa) - In Bollersdorf ist Chaos ab sofort verboten. Denn die Menschen dort sollen mittelmäßig werden. Schreckliche Idee, finden die Kinder. Sie wollen Spaß haben und das geht eben nur, wenn es rund geht.

Gemeinsam mit ihren Großeltern hecken die Kleinen einen Plan aus, um ihren Ort von der Langeweile zu erlösen. Ihre Ideen sind lustig und vor allem sehr, sehr chaotisch. Bald bricht in Bollersdorf das Chaos aus: Die Kinder versenken einen Dampfer, fahren ein Müllauto zu Schrott und klettern heimlich auf einen riesigen Kran. Das Wichtigste aber: Sie haben ein Riesenvergnügen, wie die bunte Kinokomödie "Quatsch und die Nasenbärbande" zeigt.

(Quatsch und die Nasenbärbande, Deutschland 2014, 82 Min., FSK ab 0, von Veit Helmer, mit Fritzi Haberlandt, Benno Fürmann, Nadeshda Brennicke)

Filmseite

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.