Modedesigner findet Lady Gaga vulgär

+
Modedesigner Cerruti hat bisher kein Bild gefunden, auf dem er Lady Gaga hübsch findet.

München - Trotz intensiver Recherche kann Modedesigner Nino Cerruti einfach keinen Geschmack am Auftreten der Sängerin Lady Gaga finden.

“Ich habe lang nach einem Bild gesucht, das mich veranlasst hätte, Lady Gaga hübsch zu finden“, sagte der für seinen klassischen Stil bekannte Italiener dem Magazin “GQ“ laut Vorabbericht. Fündig geworden ist der 81-Jährige nicht: “Ich finde sie vorwiegend vulgär.“

Lady Gaga: sexy und verrucht

Lady Gaga: sexy und verrucht

Bei Politikern dagegen sieht Cerruti Stilbewusstsein, zumindest bei der früheren deutschen rot-grünen Regierung unter Gerhard Schröder. “Wieso sollten Politiker nicht stylish sein? Ich fand nur, dass Joschka Fischer immer besser angezogen war als Schröder, er hatte die stilvolleren Anzüge. Erst kürzlich habe ich Fischer getroffen, er sah sehr schick aus.“

Dass viele Modemarken auf prominente Werbegesichter setzen, sieht Cerruti kritisch. “Wenn Sie einfach irgendwelche Konfektion schnell auf den Markt bringen wollen, dann ist ein bekanntes Gesicht sicher hilfreich. Dann ist auch die Qualität der Mode weniger wichtig“, sagte er.

Die heißesten Fotos von Lady Gaga & Co.

Nackte Haut bei Popstars

dapd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.