Monica Ivancan: Hochschwanger im Fitnessstudio

+
Der Babybauch kann Monica Ivancan nicht vom Sport abhalten.

Rust - In der Schwangerschaft auf Sport verzichten? Das kommt für Monica Ivancan nicht infrage. Das Model steht nur wenige Wochen vor der Geburt im Fitnessstudio.

Das Model und TV-Sternchen Monica Ivancan (35) lässt sich von seiner Schwangerschaft nicht vom Sport abhalten. „Viele finden das merkwürdig und ich sehe meist erstaunte Gesichter: Aber ich gehe weiterhin ins Fitnessstudio und treibe Sport“, sagte die 35-Jährige am Montag in Rust bei Freiburg. Ivancan ist hochschwanger, sie erwartet Ende April eine Tochter. „Ich finde nicht, dass Schwangere immer nur auf dem Sofa sitzen müssen“, sagte sie. Vielleicht zahlt sich ihr Fleiß ja aus und die Babypfunde sind nach der Geburt schnell wieder runter.

Die Stuttgarterin wurde 2004 als „Bachelorette“ bei RTL einem größeren Fernsehpublikum bekannt. Sie war früher mit dem Komiker Oliver Pocher liiert. Im Europa-Park Rust gibt Ivancan regelmäßig Fitnesskurse.

dpa/msa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.