Moderatoren für Oscarverleihung stehen fest

+
„It´s Complicated“ - so der Orginaltitel des Films, der 2010 auf die Leinwand kommt. Alec Baldwin und Steve Martin kämpfen dort um die Gunst von Meryl Streep. Die Moderation der Oscarverleihung wird sicherlich spritzig vor diesem Hintergrund.

Los Angeles - Steve Martin und Alec Baldwin werden die Oscarverleihung moderieren. Demnächst sind sie auch gemeinsam auf der Leinwand zu sehen. Beide buhlen um die Gunst von Meryl Streep.

Steve Martin und Alec Baldwin werden die nächste Oscar-Verleihung moderieren. Die beiden Hollywood-Stars seien “das perfekte Gastgeber-Paar“ für die Zeremonie im März, erklärten die Produzenten. Der 64-jährige Martin hat die Verleihung der begehrten Filmtrophäen bereits zwei Mal präsentiert - in den Jahren 2001 und 2003. Für den 51-jährigen Baldwin ist es dagegen eine Premiere. Es sei das erste Mal im modernen Fernsehzeitalter, dass bei der Oscar-Verleihung zwei Gastgeber auf der Bühne stehen, sagte eine Sprecherin der Academy of Motion Picture Arts and Sciences am Dienstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.