MoMA ehrt Cate Blanchett - Gala mit Starbesetzung

+
Cate Blanchett in New York. Foto: Peter Foley

New York (dpa) - Die australische Schauspielerin Cate Blanchett ist bei einer hochrangig besetzten Gala im New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) für ihre darstellerischen Leistungen ausgezeichnet worden.

Die 46-jährige zweifache Oscar-Preisträgerin ("Blue Jasmine") präsentierte sich bei der Benefizveranstaltung in einer aufwendigen schwarzen Spitzenrobe und mit einem futuristisch gestylten hellblonden Bob.

Die MoMA-Abteilung für Film, die die Ehrung jährlich vergibt, würdigte vor allem Blanchetts Mut zu Innovation und Risiko sowie ihre Intelligenz und Anmut. "Cate Blanchett hat die Art von Talent, die andere dazu inspiriert, ebenfalls Höchstleistungen zu vollbringen", hieß es im Vorfeld der Veranstaltung, zu der auch Superstars wie Regisseur Martin Scorsese und Schauspielkollegen Ralph Fiennes und Diane Kruger gekommen waren.

Die in Melbourne geborene Blanchett war seit den 1990er Jahren in weit über 40 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Zu ihren unvergessenen Darstellungen gehören ihre Rollen in "Elizabeth", "Aviator" und "Der seltsame Fall des Benjamin Button".

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.