Mordklage gegen Tochter von Oscar-Preisträger

+
Die Tochter von Billy Bob Thornton muss sich wegen Mordes vor Gericht verantworten.

New York - Die Tochter des Oscar-Preisträgers Billy Bob Thornton (53) ist wegen Ermordung eines Kleinkindes, schweren Kindesmissbrauchs und vorsätzlichen Totschlags angeklagt worden.

Das berichtete das “People“-Magazin am Donnerstag. Die 29-jährige Amanda Brumfield hatte ihr einjähriges Patenkind im Oktober als Babysitterin betreut. Das Kind starb dem Autopsiebericht zufolge an einem Schädelbruch und Hirnblutungen.

Bei einer ersten Anhörung hatte sich Brumfield US-Medien zufolge in Widersprüche verwickelt. Außerdem habe ihre Schilderung des Vorgangs nicht mit den Verletzungen des Kindes übereingestimmt.

Brumfield hatte sich damit verteidigt, dass das Baby in seinem Laufställchen gefallen sei und sich am Kopf gestoßen habe. Nachdem sich das Kind nach dem Sturz ganz normal verhielt, habe sie die Sache nicht weiter beachtet und sei eingeschlafen. Zwei Stunden später sei das Kleine tot gewesen. Brumfield ist die Tochter von Thornton und seiner ersten Frau, Melissa Parish .

Ein Sprecher des Hollywoodstars sagte CNN vor kurzem, dass Thornton zu seiner Tochter “schon lange keinen Kontakt mehr gehabt hat“. Der Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor hatte 1997 einen Oscar für das Skript des Films “Auf Messers Schneide“ gewonnen. Er war zwischenzeitlich mit Angelina Jolie verheiratet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.